· 

Was Psychohygiene ist und was Du dafür tun kannst

Über den Umgang mit Informationen, in Bezug auf geistige Reinigung.

Wie geht es dir, wenn du Nachrichten oder Meldungen zur momentanen Situation im Internet siehst?

Merkst du, wie dein Nervensystem belastet wird?

 

Sei wachsam, welche und wie viel Information du konsumierst. Denn In-Formationen bringen dein gesamtes Körper-Geist-System buchstäblich in Form. 

Es ist meiner Ansicht nach wichtig, Informationen bewusst und gezielt auszuwählen. Auch das bewusste Wahr-Nehmen der Information mit Abstand, ist von großer Bedeutung für das, was du als wahr in dein System hineinlässt.

Gleichzeitig ist Psychohygiene angesagt. Das heißt, die Auswirkung der neuen Information, die du als wahr für dich erkannt hast, zu bemerken und zu neutralisieren.

 

Wie kannst du dies genau machen?

Indem du deine Wahrnehmung gleichzeitig auf deine Gedanken, ihre Auswirkung auf deinen Körper, und deinen Atem richtest. Hierbei kommst du zur Ruhe, und deine Energien gleichen sich wieder aus.

Die zweite Möglichkeit, die ich dir aufzeige ist, deine momentanen Körperempfindungen, dein Gefühl und deine Gedanken, abwechselnd auszusprechen oder deiner Partner:in mitzuteilen. Dies tust du mit innerem Abstand zu deinen Wahrnehmungen, bis du dich ruhig und ausgeglichen fühlst.

 

Informationen aus dem Fernsehen oder gar den Nachrichten halte ich für sehr bedenklich. Ich persönlich schaue schon seit vielen Jahren gar keine Nachrichten mehr. Damit ich weiß, was wir alle glauben sollen und wie es vielen von uns gehen maghole ich mir das dafür nötige Wissen dazu, in der Tagesschau in 100 Sekunden. Mir reicht es, dies einmal in der Woche im Internet aufzurufen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0